Das Wohlstandsquintett: zur Messung des Wohlstands in Deutschland und anderen früh industrialisierten Ländern

Die neueste Publikation des Denkwerks Zukunft – Stiftung kulturelle Erneuerung

Für 2012 erwartet die Bundesregierung in Deutschland eine Zunahme des BIP von 0,7 Prozent, für 2013 von 1,6 Prozent. Was aber heißt das? Bedeutet dies auch eine entsprechende Steigerung des Wohlstands? Oder kann dieser trotz allen Wachstums stagnieren oder sogar sinken? Anders gewendet: Sind Wirtschaftswachstum und Wohlstandsmehrung das Gleiche oder bedarf es für die Erfassung des Wohlstands zusätzlicher Messgrößen?

Diese Fragen behandelt das Denkwerk Zukunft – Stiftung kulturelle Erneuerung in seinem Memorandum “Das Wohlstandsquintett – Zur Messung des Wohlstands in Deutschland und anderen früh industrialisierten Ländern“. Es schlägt darin vor, bei Aussagen über die Wohlstandsentwicklung neben wirtschaftlichen auch gesellschaftliche und ökologische Indikatoren zu berücksichtigen. Dadurch soll ein umfassendes Wohlstandsverständnis ermöglicht werden.

Mehr Infos und das vollständige Memorandum unter www.denkwerkzukunft.de

Aktuelle Beiträge

Referent

M. Roland Ries, Maire de Strasbourg

Roland Ries

2014 Wiederwahl zum Oberbürgermeister von Straßburg und Wahl zum Ersten Vizepräsidenten der CUS (derzeit Eurométropole de Strasbourg) 2014 Präsident Cités Unies France 2010 Präsident des Eursodistrikts Straßburg-Ortenau (Wiederwahl 2014) 2008 Wahl zum Oberbürgermeister von Straßburg und zum Präsident von GART (Groupement des Autorités Responsables de Transports), Wiederwahl 2011 2004 Wahl zum Senator am 26. September

Mehr lesen >>

Referent

Fritz Kuhn

Fritz Kuhn

Seit 2012: Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart. 2009-2012: Stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. 2005-2009: Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. 2002-2013: Abgeordneter des Deutschen Bundestages. 2000-2002: Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. 1992-2000: Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg und Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. 1989-1992: Professur für sprachliche Kommunikation an der

Mehr lesen >>

Forum

Und Sie, sind Sie Vereinsmitglied? Wenn ja, in welchem Bereich und wie oft sind Sie dort im Einsatz?

Am 15. Mai diskutierten Edith Archambault und Rupert Graf Strachwitz, langjährige und akribische Beobachter des Mäzenatentums und des Ehrenamtes in Deutschland und Frankreich im Rahmen der öffentlichen Debatte “Mitbestimmung = Wohlstand?” über die sehr unterschiedlichen Situationen in diesen Bereichen in beiden Ländern, zogen daraus die Konsequenzen und wiesen auf neue Wege und Perspektiven hin.

Führen Sie die Diskussion mit Ihren eigenen Erfahrungen weiter fort!

Mehr lesen >>

Protokoll

Wachstum & Immigration – Protokoll von Ursula Weidenfeld

Einwanderung ist eine prima Sache – wenn sie gelingt. Dann sorgt sie für eine vielfältige und reiche Gesellschaft, für Wirtschaftswachstum und sie bereichert die Kultur des Einwanderungslandes. So weit waren sich der französische Historiker und Politologe Patrick Weil und die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney einig. Nur, dass Deutschland und Frankreich eben immer noch viel zu

Mehr lesen >>

Protokoll

Klimawandel & nachhaltige Gesellschaft : Interview der Referenten

Das Interview der Referenten

Mehr lesen >>

Fokus

Wachstum und/oder Wohlstand

Von November 2011 bis Juni 2013 organisierten das Institut français Deutschland und die Bertelsmann Stiftung 18 Live-Debatten zum Thema “Wachstum und/oder Wohlstand” in 13 Städten mit 39 Experten aus Frankreich und Deutschland, moderiert von 4 bedeutenden Vertretern der Medienwelt. Der Film, erstellt von Séverine Lenglet, blickt auf die Gesamtheit der durchgeführten Debatten zurück.

Mehr lesen >>