flyer-debatte-1

Info / Reservieren

30. November 2011 ,19 Uhr
Ludwig-Maximilians-Universität Hörsaal S 002 Schellingstraße 3, Vordergebäude U3/ U6 : Universität

Referenten
Prof. Dietmar Harhoff & Petra Pinzler

Simultanübersetzung Französisch/Deutsch
Eintritt frei, begrenzte Platzanzahl

Anmeldungen werden bis 25. November 2011 entgegengenommen:

Institut français
Frau Christine Zurmeyer
Frau Elvira Ratib

Tel : 089 28 66 28 36 et 31

Mails :
christine.zurmeyer@institutfrancais.de
elvira.ratib@institutfrancais.de

Unser Partner
Ludwig-Maximilians-Universität München,
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
Bayerische-Französische Hochsschulzentrum

Innovation & Wettbewerb

Ist Innovation in der Lage, unseren Lebensstandard und unser Wirtschaftswachstum zu sichern?

Die wirtschaftliche Macht Europas und Nordamerikas wird von den neuen aufsteigenden Industrieländern immer stärker in Frage gestellt. Seit 2008 beschleunigt die Krise diesen Bedeutungsverlust noch. Zur Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit ist unser Handlungsspielraum lohnpolitisch gesehen begrenzt. Zur Stärkung des Wachstums werden die Haushalts- und Steuerinstrumente aufgrund einer hohen Verschuldung in Frage gestellt, während komplexe Debatten über die richtige Geldpolitik ausgetragen werden.

Unter diesen Bedingungen, und weil wir arm an Rohstoffen sind, kann unser Wirtschaftswachstum nur dann aufrechterhalten werden, wenn wir innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln, wie sie andere nicht anbieten können.

Diese Wachstumsstrategie „von oben herab“ stößt allerdings auf eine ganze Reihe von Herausforderungen: Sind die neuen Industrienationen nicht bereits dabei, mit uns in den Spitzentechnologien zu konkurrieren? Sind unsere Systeme zum Schutz des geistigen Eigentums wirksam? Verfügen wir über genügend Forscher? Wie kann der Prozess, der von der Grundlagenforschung über die angewandte Forschung und die Innovation bis hin zur industriellen Valorisierung führt, verbessert werden? Wie erreichen wir eine bessere Zusammenarbeit der Universitäten, der Konzerne, der KMU und Startups? Welche Auswirkungen haben die verschiedenen nationalen Programme zur Förderung der Exzellenz-Initiativen und der Startups? Hat die europäische Agenda für technologische Entwicklung, ausschlaggebende Fortschritte für unsere Zukunft eingeleitet?

Und muss letztendlich zwischen den verschiedenen Technologiebereichen nach gesellschaftlichen Präferenzen (Beispiel der grünen Technologien) entschieden werden?

 

Zwei prominente Spezialisten für Innovationswirtschaft und Berater ihrer jeweiligen Regierung, Professor Dr. Dietmar Harhoff und Professor Dr. Jean-Hervé Lorenzi, werden über diese Fragen mit Frau Petra Pinzler, Journalistin der Wochenzeitung Die Zeit, debattieren.

Weitere Beiträge

Protokoll

Protokoll: Innovation & Wettbewerb

Ist Innovation in der Lage unseren Lebensstandard und unser Wachstum zu sichern zu sichern?
Ein (erster) deutsch-französische Dialog des Institut français in Deutschland und der Bertelsmann Stiftung, in München.

Mehr lesen >>