Info / Reservieren

15. Mai 2013 ,19.30 Uhr
Institut français Mainz, Schillerstraße 11, 55116 Mainz

Referenten
Rupert Graf Strachwitz & Edith Archambault

Eintritt frei

Simultanübersetzung Französisch/Deutsch

Kontakt:
Frau Anna Cicoria: kultur.mainz@institutfrancais.de

Mitbestimmung = Wohlstand?

Bürgerschaftliches Engagement und seine Formen

Sind die verschiedenen Formen der Mitbestimmung, auch der gesetzlichen, und des bürgerschaftlichen Engagements – in Vereinen und Stiftungen – Faktoren des Gemeinwohls? Können Stifter, Freiwillige und Ehrenamtliche den gesellschaftlichen Zusammenhalt in einer Zeit des Individualismus stärken? Sind sie auch imstande, den haushaltsbedingten Rückzug des Staates aus verschiedenen Bereichen zu kompensieren?

Edith Archambault und Rupert Graf Strachwitz sind langjährige und akribische Beobachter des Mäzenatentums und des Ehrenamtes in Deutschland und Frankreich. Sie diskutieren über die sehr unterschiedlichen Situationen in diesen Bereichen in beiden Ländern, ziehen daraus die Konsequenzen und weisen auf neue Wege und Perspektiven hin.

Moderiert und animiert wird die Debatte von Johannes Wetzel.

 

Hier finden Sie ein ausführliches Statement von Rupert Graf Strachwitz zum Thema “Mitbestimmung=Wohlstand?”:

Statement von Rupert Graf Strachwitz

Weitere Beiträge

Fokus

Mitbestimmung = Wohlstand?

Das Interview der Referenten Edith Archambault und Rupert Graf Strachwitz Moderiert und animiert wurde die Debatte von Johannes Wetzel. 15. Mai 2013, Institut français Mainz.

Mehr lesen >>