von-Rümker

Dr. Arnold von Rümker

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. wurde im Jahre 1952 gegründet. Sie ist das wichtigste Werk des Johanniterordens und in zahlreichen sozialen und karitativen Bereichen tätig. Dr. Arnold von Rümker, Jahrgang 1942, war nach einem Studium der Landwirtschaft in Göttingen u.a. als Entwicklungshelfer in Malawi/Ostafrika und als Dozent und Projektbearbeiter für die Weltbank in Washington D.C. tätig. Von 1980 bis 2002 bekleidete er verschiedene Führungspositionen bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) in Eschborn bei Frankfurt. Sein Werdegang im Johanniterorden begann 1989. Von 2007 bis 2010 war er ehrenamtlicher Landesvorstand im Landesverband Berlin/ Brandenburg der JUH und seit 2010 ehrenamtliches Mitglied im Bundesvorstand der JUH, zuständig u.a. für die Themen Humanitäre Hilfe im Ausland und Ehrenamt. Im November wird Dr. von Rümker die Nachfolge von Hans-Peter von Kirchbach als Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe antreten.

 

 

Weitere Beiträge

Debatte

Ohne Nächstenliebe kein Wohlstand

Das soziale Engagement von Emmaüs France und der Johanniter-Unfall-Hilfe in Frankreich und in Deutschland Dialog in deutscher und französischer Sprache mit Christophe Deltombe, Präsident von Emmaüs France, und Dr. Arnold von Rümker, Vorstandsmitglied und designierter Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe Welchen Stellenwert hat soziales Engagement in einer Wachstumsgesellschaft?  Kann soziales Engagement einer in der Krise befindlichen Gesellschaft

Mehr lesen >>

Fokus

Ohne Nächstenliebe kein Wohlstand: Das Interview der Referenten

Das Interview der Referenten Dr. Arnold von Rümker und Christophe Deltombe Moderiert und animiert wurde die Debatte von Johannes Wetzel. 25. April 2013, Industrie-Club Düsseldorf.

Mehr lesen >>