Foto Dietmar Harhoff_3

Prof. Dietmar Harhoff

Dr. Dietmar Harhoff, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München, ist auch Mitglied der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften und Berater der Bundesregierung auf dem Gebiet der Innovation und der neuen Technologien.

Dietmar Harhoff wurde 1958 geboren. Nachdem er in Deutschland Diplom-Ingenieur wurde, verließ er Europa um in den Vereinigten Staaten zu studieren. An der Harvard University bekam er den Master für Public Administration und schließ dem einen Doctor of Philosophy-Grad an (MIT) wonach er seine Habilitationsschrift in Deutschland ablegte. Prof. Harhoff gilt al seiner der führenden Wirtschaftswissenschaftler Deutschlands. 2008 wurde er zum Mitglied der Acatech (Deutsche Akademie der technischen Wissenschaften) wobei er seit Januar 2010 als “Visiting Professor” an der Stanford University lehrt.

Die Forschungsschwerpunkte Prof. Harhoffs sind u.a. die Wirtschaftspolitik, das Innovationsmanagement, die strategische Unternehmensführung und die Industrieökonomik

Bildungsabschlüsse

1996 Venia Legendi (Volkswirtschaftslehre) – Fakultät Volkswirtschaftslehre und Statistik der Universität MannheimThema der Habilitationsschrift: Innovation in German Manufacturing Firms – Empirical Studies on Productivity, Externalities, Corporate Finance and Taxation
1991 Doctor of Philosophy (Ph.D.)MIT Sloan School of Management, Massachusetts Institute of TechnologyThema der Dissertationsschrift: Strategic Spillover Production, Vertical Organization, and Incentives for Research and DevelopmentDissertationskommittee: Eric von Hippel, Rebecca Henderson, Frederic M. Scherer, N. Venkatraman
1987 Master of Public Administration (M.P.A)
John F. Kennedy School of Government, Harvard University
1984 Diplom-Ingenieur (Maschinenbau, Vertiefungsrichtung Fertigungstechnik)Fakultät Maschinenbau, Universität Dortmund

Jahrgang 1958

 

Wissenschaftliche Tätigkeit

Seit 2010 Visiting Professor, Stanford University
seit 2007 Forschungsprofessur der Ludwig-Maximilians-Universität München (Freistellung von Lehraufgaben für das Forschungsprojekt “Innovation and Incentives – Towards New Paradigms” für die Dauer von 4 Jahren)
seit 2007 Prodekan der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München
2005-2007 Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München
2000-2001 Visiting Professor, MIT Sloan School of Management, Cambridge
seit 1998 Universitätsprofessor (C4), Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität MünchenVorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship (INNO-tec)Vorstand und Direktor des LMU Entrepreneuship Center (LMU EC)Member of the Board – Center for Digital Technology and Management (CDTM)
1997-1998 Research Professor, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
1995-1998 Stellvertretender Wissenschaftlicher Direktor, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sowie Leiter des ZEW-Forschungsbereichs Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft
1993-1995 Hochschulassistent (C1), Universität MannheimLehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbes. Angewandte Mikroökonomik (Prof. Dr. Konrad Stahl)
1993 Visiting Scholar, MIT Sloan School of Management, Massachussetts Institute of Technology (MIT)
1991 – 1993 Wiss. Angestellter, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Forschungsbereich Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung
1985 Wiss. Angestellter, Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Berlin(Forschungsprojekt: Simulation flexibler Fertigungssysteme)
1984 Visiting Scientist, University of Birmingham (UK), Department of Mechanical Engineering(Forschungsprojekt: Automatisierung einer Hochgeschwindigkeitsumformanlage)

 

Stipendien, Preise und Ehrungen

2008 Ernennung zum Mitglied der acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften)
2007 Benennung durch das Managing Intellectual Property Magazine zu einer der 50 weltweit einflussreichsten Personen im Bereich Intellectual Property
2007 Forschungsprofessur der Ludwig-Maximilians-Universität München (4-jährige Freistellung von Lehraufgaben für das Forschungsprojekt “Innovation and Incentives – Towards New Paradigms”)
2005 Top 10 Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland (Handelsblatt Mai 2005)
1991 Alfred P. Sloan School of Management Dissertation Award
1987-1991 Doctoral Scholarship – Massachusetts Institute of Technology
1985-1987 McCloy Scholarship der Studienstiftung des Deutschen Volkes
1980-1984 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
1978 Auszeichnung der Abiturientenvereinigung Ahlen e.V.

 

Forschungsaffiliationen

  • seit 1996: Research Assiciate/Fellow, Center for Economic Policy Research (CEPR), London
  • seit 1996: International Research Associate, Institute for Fiscal Studies (IFS), London
  • seit 1999: Research Professor, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim
  • seit 1998: Research Associate, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
  • seit 2001: Research Associate, Center for Economic Studies (CES), Munich

 

Forschungsschwerpunkte

  • Innovations- und Gründungsforschung, Innovationsmanagement
  • Strategische Unternehmensführung
  • Empirische Wirtschaftsforschung, insbesondere Industrieökonomik
  • Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung, insbesondere Ökonometrie
  • Wirtschaftspolitik

 

Mitgliedschaft in Akademischen Vereinigungen

  • Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e.V. (VHB)
  • Strategic Management Society (SMS)
  • Verein für Socialpolitik (VfS)
  • Royal Economic Society (RES)
  • European Economic Association (EEA)
  • American Economic Association (AEA)
  • European Association for Research in Industrial Economics (EARIE)

 

Rufe

  • 2006 Universität Mannheim (abgelehnt)
  • 2003 ETH Zürich (abgelehnt)
  • 2001 Universität Maastricht (abgelehnt)

 

Gutachterliche Tätigkeit

  • Gutachter für
    American Economic Review, Econometrica, Economics of Innovation and New Technology, Empirical Economics, European Economic Review, ifo-Studien, International Journal of Industrial Organization (IJIO), Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Journal of Banking and Finance, Journal of Empirical Finance, Journal of Engineering Technology Management, Journal of Labor Economics, Journal of Population Economics, RAND Journal of Economics, Regional Science and Urban Economics, Research Policy, Review of Economics and Statistics, Small Business Economics, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (ZfbF), Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB)
  • Hauptgutachter Wirtschaftswissenschaften, German-Israeli Foundation (GIF) (Sept. 2003-August 2006)
  • External Examiner für Studiengänge am National Center for Innovation and Technology Management (NITM, University College Dublin, Irland), Mitglied des Advisory Council des NITM (2002-2006)

 

Mitgliedschaft in Editorial Boards

  • Editorial Board, Small Business Economics
  • Editorial Board, Applied Economics Quarterly
  • Associate Editor, Research Policy
  • Editorial Board, Journal of Business Venturing
  • Editorial Board, European Management Review

Weitere Beiträge

Debatte

flyer-debatte-1

Innovation & Wettbewerb

Ist Innovation in der Lage, unseren Lebensstandard und unser Wirtschaftswachstum zu sichern?

Mehr lesen >>

Protokoll

Protokoll: Innovation & Wettbewerb

Ist Innovation in der Lage unseren Lebensstandard und unser Wachstum zu sichern zu sichern?
Ein (erster) deutsch-französische Dialog des Institut français in Deutschland und der Bertelsmann Stiftung, in München.

Mehr lesen >>