Über uns

Debattenreihe „Welches Wachstum für Europa?“

Die deutsch-französische Debattenreihe 2014 „Welches Wachstum für Europa“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut français Deutschland, der Bertelsmann Stiftung und dem Goethe Institut. Aufbauend auf die vorangegangenen Debatten im Rahmen des Projektes „Wachstum und/oder Wohlstand?“ ist es das Anliegen aller beteiligten Organisationen, zukunftsrelevante Fragen zu erörtern und deutsch-französische bzw. europäische Antworten zu finden.

Die Frage nach dem WIE?

Nachdem die Frage nach dem WAS – Wachstum und/oder Wohlstand? – bereits erörtert wurde, stellen wir uns aktuell die Frage nach dem WIE. Wachstum, ja, aber wie? Welches ist das Europa, das wir wollen? Innovation und Start-Ups sprechen für einen Wachstumsprozess, doch wie soll dieser umgesetzt werden, ohne Themen, wie beispielsweise den Wohlstand unserer Gesellschaft, Jugendarbeitslosigkeit, nachhaltige Entwicklung zu vernachlässigen?

Diese Fragen und viele mehr stellen sich die Referenten, Teilnehmer und Zuhörer der aktuellen Projektdebatten.

 

Qui sommes-nous ?

Cycle de débats « Quelle croissance pour l’Europe ? »

Le cycle de débats franco-allemands de 2014, « Quelle croissance pour l’Europe ? », est une coopération entre l’Institut français d’Allemagne, la fondation Bertelsmann et le Goethe Institut. Suite aux débats du projet « Croissance et/ou bien-être », nous souhaitons discuter du futur de l’Europe et trouver des réponses franco-allemandes ou européennes.

COMMENT y arriver ?

L’Europe a besoin de croissance mais de quelle manière pouvons-nous y arriver ? « Quelle croissance pour l’Europe ? » est la question clé de notre projet. Nous débâterons sur cette thématique en prenant en compte des problématiques telles que le chômage chez les jeunes, le bien-être de notre société et le développement durable.

Telles sont les questions posées et discutées par les nombreux participants à ce cycle de débat.

 

Frankreich in Deutschland

Das Institut français Deutschland ist das bundesweite Netzwerk deutsch-französischer Kultureinrichtungen mit Sitz in Kiel, Hamburg, Bremen, Rostock, Berlin, Hannover, Magdeburg, Leipzig, Dresden, Erfurt, Essen, Düsseldorf, Köln, Bonn, Aachen, Frankfurt/Main, Mainz, Saarbrücken, Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen, Freiburg, Erlangen und München. Wir engagieren uns für die Vermittlung der französischen Sprache und Kultur und unterstützen den Austausch zwischen der französischen und der deutschen Kulturszene, sind Impulsgeber für grenzüberschreitende Projekte und organisieren mit unseren Partnern vor Ort ein eigenes Kulturprogramm.

Weitere Informationen finden Sie unter www.institutfrancais.de

 

L’Institut français d’Allemagne est le réseau fédéral des institutions culturelles franco-allemandes basées à Kiel, Hambourg, Brême, Rostock, Berlin, Hanovre, Magdeburg, Leipzig, Dresde, Erfurt, Essen, Düsseldorf, Cologne, Bonn, Aix-la-Chapelle, Francfort, Mayence, Saarbruck, Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen, Fribourg, Erlangen et Munich.

Nous soutenons l’enseignement de la langue française ainsi que la culture française et favorisons l’échange entre les scènes culturelles française et allemande, nous initions également des projets transfrontaliers et organisons en collaboration avec nos partenaires dans les différentes régions notre propre programme culturel.

Pour plus d’informations : www.institutfrancais.de


Menschen bewegen. Zukunft gestalten.

 

Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für das Gemeinwohl. Das Fundament der Stiftungsarbeit ist die Überzeugung, dass Wettbewerb und bürgerschaftliches Engagement eine wesentliche Basis für gesellschaftlichen Fortschritt sind. Die Stiftung möchte daran mitwirken, allen Menschen gerechte Chancen zu eröffnen und die Gesellschaft zu stärken, indem sie mithilft, gesellschaftliche Systeme weiterzuentwickeln.

Des Weiteren beschäftigt die Bertelsmann Stiftung rund 300 Mitarbeiter an mehr als 60 verschiedenen Projekten mit diversen Themenfeldern. Dabei rücken vor allem die Bereiche bessere Bildung, eine gerechtere und effiziente Wirtschaftsordnung, ein vorsorgendes Gesundheitswesen, eine lebendige Bürgergesellschaft und wachsende internationale Verständigung in den Vordergrund.

Mehr über die Bertelsmann Stiftung unter www.bertelsmann-stiftung.de

 

La fondation Bertelsmann s’engage, tout comme son fondateur Reinhard Mohn, pour l’intérêt commun. Le travail de l’organisation est fondé sur la conviction que la concurrence économique et l’engagement civile constituent la base du progrès social. L’organisation souhaite renforcer le développement des systèmes sociaux afin d’offrir les mêmes chances à chaque personne.

En outre sont actifs pour Bertelsmann plus de 300 employées travaillant sur de nombreux et divers projets. Au cœur du travail se trouvent surtout l’intention d’améliorer la formation scolaire et le système de santé publique, d’établir une économie efficace ainsi que le renforcement de la communication entre les pays européens.

Pour plus d’informations www.bertelsmann-stiftung.de


Goethe Institut

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es fördert die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland.

Derzeit verfügt das Goethe-Institut über 160 Institute in 94 Ländern, davon 13 in Deutschland. Die langjährige Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in Deutschland. Das Goethe-Institut ist Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeitet eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Mehr Informationen über das Goethe-Institut finden Sie unter http://www.goethe.de/ins/fr/lp/deindex.htm

 

 

Le Goethe-Institut, implanté dans le monde entier, est l’organisme culturel de la République Fédérale d’Allemagne. Par des informations sur la vie culturelle, sociétale et politique, il fait avancer la connaissance de la langue allemande et la coopération culturelle internationale.

Actuellement, le Goethe-Institut est pourvu de 160 instituts dans 94 pays, dont 13 en Allemagne.

Depuis plus de 60 ans, le Goethe-Institut constitue, pour de nombreuses personnes, un premier contact avec l’Allemagne. La coopération et le partenariat avec des institutions et des personnalités importantes, renforcent la confiance envers l’Allemagne.

L’institut est un partenaire pour tous ceux et celles qui s’occupent activement de l’Allemagne et de sa culture ; il ouvre de manière responsable et sans lien avec un quelconque parti politique.

Pour plus d’informations http://www.goethe.de/ins/fr/lp/deindex.htm