PRESSEMITTEILUNG

 

Die Bertelsmann-Stiftung, die Goethe-Institute in Frankreich und das Institut français Deutschland

laden ein zur Podiumsdiskussion:

 

WELCHES WACHSTUM FÜR EUROPA ?

SOZIALE NACHHALTIGKEIT, START UPS UND INNOVATIVE IDEEN AUF NATIONALER UND EUROPÄISCHER EBENE

 

Datum: 10.Oktober 2014, 15.00 Uhr,

aus Anlass des 50. Jahrestages der Städtepartnerschaft Bordeaux – München

Ort: Sciences Po Bordeaux, 11 Allée Ausone, 33600 PESSAC

Tram-Haltestelle: Montaigne-Montesquieu

 

Es diskutieren:

      Tuncay Acar (München), Experte für die junge urbane Szene und das Thema Nachhaltigkeit

      Jean-Yves Grandidier (Bordeaux), Gründer und Präsident der Firma VALOREM, Bègles,

      Studierende aus Bordeaux und München

 

Moderation: Dr. Julien Thorel, Direktor des Institut français München

und Andrea Rückert, Dozentin Sciences-Po Bordeaux

 

Thema 1:

In Bordeaux und München gibt es die Szene-Projekte, die von den Städten gefördert werden:

what’s the deal?” in München und den “skatepark Darwin” in Bordeaux.

Ist in den Städten unserer marktwirtschaftlich orientierten Gesellschaft noch Platz für eine junge autarke Szene? Wie sehen ihre kulturellen Impulse aus?

Können sich die solidarischen Impulse aus dieser Szene im städtischen Leben durchsetzen?

Welche Erfahrungen machen die Akteure dieser eigenständigen Kultur und welche Konsequenzen ziehen sie daraus?

Die Akteure in Bordeaux und München machen sich Gedanken über die richtigen Antworten auf die globale Gesellschaft im lokalen öffentlichen Raum.

 

Thema 2:

Bordeaux und München haben seit Jahren eine Reihe von energiewirksamen Initiativen gestartet.

Energieeffizienter Transport und Städtebau und nachhaltiges Wirtschaften stehen in beiden Städten auf der Agenda.

Welche Herausforderungen müssen die Partnerstädte meistern, welche wirtschaftlichen Chancen liegen in der Umsetzung von politischen Vorgaben und der Anwendung innovativer und nachhaltiger Prinzipien im städtischen Raum?

Wie gehen lokale Entscheider und Bürger mit den Problemen dieser Veränderungen um?

Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf das Leben in der Stadt?

 

Experten aus Wirtschaft und Verwaltung, Start-Up-Gründer und Einwohner beschreiben den aktuellen Stand und bewerten die Chancen und Risiken der neuen Entwicklungen.